Ihr zertifizierter Immobilienmakler in und um Berlin

Wir vermieten und verkaufen Ihre Immobilie
Schnell und sicher

Top Anlage in einer der beliebtesten Lagen Berlins!!!

Zimmer
2
Bad
Tageslichtbad mit Badewanne
Gäste-WC
Nein
Einbauküche
Nein
Balkon
Ja
Wohngeld
201,00 €
Kaufpreis
249.000,00 €
Provision
zzgl. 7,14 % inkl. 19% MwSt.
Ort
Berlin - Friedrichshain
Adresse
Bänschstrasse 71
Lage
4. OG
Wohnfläche
57,68 m²
Bezugsfrei
vermietet
Baujahr
1908
wesentlicher Energieträger
Gas
Heizungsart
Zentralheizung
Energieausweis
liegt vor
Erstellungsdatum
28.05.2018
Energieausweistyp
Verbrauchsausweis
Endenergieverbrauch
77,00 kWh (m²*a)
Energieeffizienzklasse
C

PDF-Dokumente

Energieausweis

Exposé



Kontaktanfrage

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

Gerne berät Sie:

Living in Berlin Berater Christin Walter

Christin Walter

Rufen Sie gleich an oder schreiben Sie mir:

0178 505 43 28

walter@livinginberlin.de

Lage

Friedrichshain-Kreuzberg ist einfach sehenswert! Der Bezirk bietet eine international geprägte Kulturszene, renommierte Museen, Theater, Galerien sowie historisch und architektonisch Beachtliches. Über 100 historische und moderne Sehenswürdigkeiten können Sie hier entdecken. Nirgendwo in Berlin können Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit so abwechslungsreich essen, trinken und tanzen wie im jungen Kreativbezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Ob asiatisch, persisch, italienisch, türkisch oder alt-berlinisch - die Friedrichshain-Kreuzberger Gastronomie lädt zum Genießen und Entspannen ein.

Shopping in Friedrichshain-Kreuzberg ist abwechslungsreich und lebt durch die junge und alternative Mode- und Designerszene. Öffentliche Verkehrsmittel wie Straßenbahn oder Bus sind im ganzen Bezirk fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen.

Der etwa 49 Hektar große Volkspark Friedrichshain entstand 1846 als erste Grünanlage Berlins. Im Jahr 1950 wurde dort die Freilichtbühne errichtet. Außerdem entstand das Schwimmstadion im Friedrichshain. Es war eine Freiluftanlage mit zwei Becken: einem 5 Meter tiefen Becken für die und einem 50 Meter langen mit acht Wettkampfbahnen und Tribünen für Zuschauer. In diesem Stadion fanden Schulschwimmveranstaltungen, Training und Wettbewerbe statt, es diente aber auch für andere Massenveranstaltungen wie einem Auftritt von 1973. 1999 wurde das Schwimmbad und die gesamt Anlage abgerissen. Im Park erhalten sind nur noch die vier Pfeiler des westlichen Eingangs mit ihren Laternen. 1991 wurde das SEZ erbaut. Das Sport- und Erholungszentrum (SEZ) war ein multifunktionaler Gebäudekomplex für Sport und Unterhaltung in . Noch heute nutzen Berliner das SEZ. Eine Bowlingbahn sowie die Badminton- und Tischtennishalle laden zum Sport und Spaß ein.